Hier gibt’s was über uns auf die Ohren- SOL im Radio

Wir*
Wir sind eine Gruppe von 13 Menschen, zwischen 0 und 35 Jahre alt, die im Dezember 2016 ein Haus in der Georg-Schwarz-Straße gekauft hat. Uns verbinden lange Freundschaften, der Wunsch nach der Realisierung eines Hausprojektes, und somit der Wunsch nach gemeinschaftlichem und solidarischem Wohnen und Wirken.

Von der ursprünglichen Gründung von SOL bis zum endgültigen Kauf eines Gebäudes, und damit zu dem Moment als wir tatsächlich ein HAUSprojekt wurden, vergingen 4 Jahre, in denen wir uns erproben konnten im Entscheidungen treffen, Rückschläge überwinden und Etappenerfolge feiern. Wir treffen uns regelmäßig, versuchen uns alle gegenseitig zu hören und Aufgaben je nach Kapazitäten zu verteilen. Und wir sind überzeugt- dafür sich gemeinschaftlich und solidarisch zu organisieren lohnt es sich immer Energie aufzubringen.


Die Vorgeschichte
Im Winter 2012 hat sich in Berlin die Gruppe SOL gegründet, um dort ein großes Wohnprojekt zu realisieren. Ca. 3 Monate lang planten wir gemeinsam mit Architekt_innen des Mietshäusersyndikat die Verwirklichung unserer Vorhaben in einem Objekt in Neukölln, welches dann kurzerhand an Investor_innen verkauft wurde, die dort Eigentumswohnungen realisierten.
2 Jahre lang suchten wir dann in Berlin nach einem geeigneten Ort für unser Projekt, wir besichtigten einige Häuser und Grundstücke, mussten dann aber für uns zu dem Ergebniss kommen, dass alle Objekte zu teuer waren um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Der Immobilienmarkt in Berlin war wohl ein zu raues Pflaster für uns.
12 Menschen trafen daraufhin die weitreichende Entscheidung Berlin gemeinsam zu verlassen und einen Neuanfang in Leipzig zu wagen. Daraus entstand SOL Leipzig.
Denn neben verschiedenen persönlichen und strukturellen Veränderungen (Abschluss Studium/Ausbildung), ist der Wunsch nach selbstbestimmtem, gemeinschaftlichem und solidarischem Leben und Arbeiten eine wichtige Konstante in unserem Leben geblieben.
Dass es dann auch in Leipzig 2 Jahre dauern würde bis wir endlich den Kaufvertrag unterzeichnen- das hat zu dem Zeitpunkt niemand gedacht. Und so wurde unser Gruppe durch sehr zähe Verhandlungen mit dem Eigentümer immer wieder auf die Probe gestellt.
Doch am Ende wird es da stehen, das Haus, und Menschen werden es beleben…